Test & Testsieger Vergleich Pflegezusatzversicherung

Dank optimaler Pflegevorsorge, mit Freude in die Zukunft schauen.

Deutsche Demenzversicherung

  • unabhängig
  • individuell
  • transparent

Ihr Angebot per Email

Private Pflegeversicherung - Pflegezusatzversicherung (Pflegetagegeldversicherung)

Mit den Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung wird keine Vollversorgung der Pflegebedürftigkeit erreicht. Die Pflegepflichtversicherung ist nicht als Vollkaskoversicherung angelegt, sondern als Teilabdeckung, die bestimmte Bereiche bei der Kostendeckung ausklammert. Die Pflegeversicherung stellt somit nur eine soziale Grundsicherung dar.

Durch die Gesundheitsreformen und die dadurch bedingten Kürzungen im Gesundheitssystem müssen Sie im Falle einer stationären und/oder häuslichen Pflege mit ordentlichen Zuzahlungen aus eigener Tasche rechnen. Dieser Kostenfaktor ist sehr bedeutend wichtig, da sich hier die Frage stellt, in welchem Pflegeheim die Pflege stattfinden soll? Mit anderen Worten: Welches Pflegeheim kann sich der Pflegebedürftige leisten, ohne finanzielle Sorge bei der Kostendeckung zu haben?

Eine Private Pflegeversicherung ( Pflegezusatzversicherung ) bietet den Betroffenen ebenso wie den Familienangehörigen eine verlässliche Entlastung und Unterstützung im Pflegefall. Denn im Bedarfsfall müssen auch die Kinder und Enkelkinder der Betroffenen mit deren Ersparnissen für die anfallenden Pflegekosten aufkommen. Damit Sie im Alter nicht in finanzielle Bedrängnis geraten, sollten Sie sich rechtzeitig privat absichern. So ist ein Leben in Würde auch dann gewährleistet, wenn eine Pflege durch die eigenen Angehörigen nicht möglich ist.

Private Absicherung durch eine Pflegezusatzversicherung (Pflegetagegeldversicherung / Pflegekostenversicherung)

Über die Private Krankenversicherung werden folgende Produkte angeboten:

Die Pflegekostenversicherung übernimmt nur die tatsächlich entstandenen Pflegekosten bis zu einem festgelegten Höchstbetrag oder zu einem vorgesehenen Prozentsatz. Hier wird deutlich, dass die Pflegekostenversicherung sich sehr an der gesetzlichen Pflegeversicherung orientiert. Damit Leistungen gezahlt werden können, muss der Pflegebedürftige bei der privaten Versicherung Nachweise in Form von Rechnungen für die Pflegeleistungen einreichen. Bei einigen Versicherern ist ein Nachweis nur erforderlich, wenn professionelle Pflege in Anspruch genommen wird.

Die Leistungen der Pflegetagegeldversicherung werden im Gegensatz zu der Pflegekostenversicherung unabhängig von den tatsächlich entstehenden Pflegekosten gezahlt. Der zu leistende maximale Geldbetrag wird bei Vertragsabschluss festgelegt. Die Pflegetagegeldversicherung gewährt den vereinbarten Tagessatz bei Feststellung der entsprechenden Pflegestufe (I, II oder III). Vorteilhaft bei diesem Produkt ist die völlige Flexibilität in der Verwendung des Leistungsbetrags. Sie selber entscheiden, wofür Sie es verwenden. Die Pflegetagegeldversicherung als Absicherungsform, wird von Verbraucherorganisationen wie z.B. Stiftung Warentest, favorisiert.

Hier haben Sie die Möglichkeit mit unserem Pflegeformular eine kostenlose Analyse zur privaten Pflegeversicherung anzufordern. Die richtige Pflegevorsorge (Pflegezusatzversicherung) für den Pflegefall mit Pflege Tester finden, damit Sie im Fall der Fälle auch Pflegetagegeld erhalten.

Frage & Antwort | Digitaler Versicherungsordner
Pflegestufe 2014 2015 2016
Pflegestufe 0 (mit Demenz) 120 € 123 € 123 €
Pflegestufe I 235 € 244 € 244 €
Pflegestufe I (mit Demenz) 305 € 316 € 316 €
Pflegestufe II 440 € 458 € 458 €
Pflegestufe II (mit Demenz) 525 € 545 € 545 €
Pflegestufe III 700 € 728 € 728 €

Pflegestufen werden Pflegegrade

Pflegebedürftigkeit wird völlig neu definiert, die Pflegestufen werden ab 2017 in Pflegegrade umgewandelt.
Pflegestufe 0 = Pflegegrad 2
Pflegestufe 1 = Pflegegrad 2
Pflegestufe 1 + eingeschränkte Alltagskompetenz = Pflegegrad 3
Pflegestufe 2 = Pflegegrad 3
Pflegestufe 2 + eingeschränkte Alltagskompetenz = Pflegegrad 4
Pflegestufe 3 = Pflegegrad 4
Pflegestufe 3 + eingeschränkte Alltagskompetenz = Pflegegrad 5
Härtefall = Pflegegrad 5
Pflegestufe Pflegegrad 2014 2015 2016 2017
Pflegestufe 0 (mit Demenz) Pflegegrad 2 225 € 231 € 231 € 689 €
Pflegestufe I Pflegegrad 2 450 € 468 € 468 € 689 €
Pflegestufe I (mit Demenz*) Pflegegrad 3 665 € 689 € 689 € 1.298 €
Pflegestufe II Pflegegrad 3 1.100 € 1.144 € 1.144 € 1.298 €
Pflegestufe II (mit Demenz*) Pflegegrad 4 1.250 € 1.298 € 1.298 € 1.612 €
Pflegestufe III Pflegegrad 4 1.550 € 1.612 € 1.612 € 1.612 €
Pflegestufe III (mit Demenz*) Pflegegrad 5 1.550 € 1.612 € 1.612 € 1.995 €
Härtefall Pflegegrad 5 1.918 € 1.995 € 1.995 € 1.995 €
Härtefall (mit Demenz*) Pflegegrad 5 1.918 € 1.995 € 1.995 € 1.995 €
neu Pflegegrad 1 - - - 125 €
* = Dauerhafte dementielle
Einschränkung gemäß
§45 a SGB XI
         
Pflegestufe I II III
Monatliche Kosten für einen Pflegeplatz (bei 30 Tagen) 2.561 € 2.998 € 3.538 €
Leistung der gesetzlichen Pflegeversicherung 1.064 € 1.330 € 1.612 €
Das zahlen Sie aus der eigenen Tasche (Monat für Monat) 1.497 € 1.668 € 1.926 €
Durchschnittliche Pflegeheimkosten in Baden – Württemberg

Über Pflege Tester

Wir geben uns erst dann zufrieden, wenn unsere Kunden zufrieden sind.

Pflege Tester

Pflege Tester hat sich ausschließlich im Bereich der privaten Pflegeversicherung (Pflegezusatzversicherung) spezialisiert und legt höchsten Wert auf unabhängige Kundenberatung. Sie erhalten bei uns Maßgeschneiderte Angebote durch individuelle Beratung.

Datenschutz-Garantie: Ihre Daten werden nur für die Vergleichserstellung zur Pflegetagegeldversicherung verwendet. Eine Weitergabe für andere Zwecke wird ausgeschlossen.

Gebührenfreiheits-Garantie: Wir stellen Ihnen unsere Beratungs- und Vermittlungsleistungen zur Pflegevorsorge kostenfrei zur Verfügung.

Pflege

Angebot Pflegezusatzversicherung

Die Pflegetagegeldversicherung - wichtiger denn je.

Top